Sie suchen noch einen Sommerurlaub?

Dann möchten wir Ihnen mit ein paar Worten
die aktuelle Situation beschreiben:

1. Es gibt zum Teil keine Mietwagen mehr oder nur zu erhöhten Preisen.
2. Sehr viele Unterkünfte sind bereits ausgebucht.
 

Wie kommen Sie dennoch zu Ihrem Urlaub?  

1. Sie nennen uns die größtmögliche Zeitspanne in der Sie reisen können.
2. Sie möchten die Natur genießen und akzeptieren die Unterkünfte
die noch buchbar sind.
3. Sie entscheiden sich innerhalb von Stunden, wenn wir
ein buchbares Angebot gefunden haben.
 

Unser Tipp!  

Wir freuen uns wenn Sie Ihren Urlaub in den Herbst (ab September) verlegen
oder Sie bereits in diesem Sommer Ihren Urlaub 2023 planen.
 

Danke für Ihre Verständnis
 Das Team von seabreeze travel

 

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.

Reisewissen Santa Maria

Insider-Tipps für Ihren Urlaub auf der südlichsten Insel

Auf dieser Seite    

Santa Maria, die drittkleinste und älteste der Azoren-Inseln (14 Mio. Jahre), zieht ihre Besucher vor allem durch die weißen Sandstrände von Praia Formosa und São Lourenço. Doch wer vom Baden genug hat, kann auch hier durch romantische weiße Dörfer pilgern, die grünen Weinterrassen an der Westküste erkunden oder vom 587 Meter hohen Pico Alto einen herrlichen Ausblick genießen. Die Insel hat ein deutlich wärmeres und sonnigeres Klima als die anderen des Archipels.

Während der westliche Teil der Insel eine flache und trockene Region besitzt, ist der bergige Ostteil der Insel mit seinen märchenhaften Wäldern, Wiesen und weißen, kleinen Häusern besonders schön. Die Buchten mit weißen Sandstränden laden zu einem erholsamen Badetag ein. Die idyllischen Ortschaften São Lourenço und Maia liegen an malerischen Buchten zwischen Weinbergen und dem Meer.

Mitten auf Santa Maria liegt die "Deserto vermelho", die rote Wüste. Obwohl sie nicht allzu groß ist, ist das Farbenspiel aus roten Lehmboden, grüner Vegetation, hellblauem Himmel und dunkelblauem Meer, das sich bei gutem Wetter ergibt, ein außergewöhnliches Erlebnis.

Einige Kilometer vor der Nordküste Santa Marias liegt ein wahres Taucherparadies. Die kleine Inselgruppe, die im Prinzip aus acht Felsen besteht, trägt den Namen Formigas und gehört aufgrund des Großfischreichtums zu den besten Tauchrevieren der Welt. Sie stehen unter Naturschutz, da sie auch Nistplatz für seltene Vögel sind.

Santa Maria wurde als erste Insel der Azoren bereits 1439 besiedelt. Sie ist ca. 1.500 km vom portugiesischen Festland entfernt und besitzt eine Fläche von 97 qkm und ca. 5780 Einwohner. Vom nördlichsten bis südlichsten Punkt sind es 9,5 km und vom östlichsten bis westlichsten Punkt 17 km. Die Küstenlänge beträgt 46 km und die höchste Erhebung ist der Pico Alto mit 587 m.

Die Bewohner der Insel leben hauptsächlich von der Landwirtschaft. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Viehwirtschaft und der Zucht von Rindern und Schafen. Außerdem ist der Boden auf Santa Maria so fruchtbar wie auf keiner anderen Insel, deshalb begann man mit dem Anbau von Melone, die dort hervorragend gedeihen und somit auch dem Export dienen.

Unterkünfte auf Santa Maria

Alle Unterkünfte auf den Azoren

Highlights, die Sie auf Santa Maria nicht verpassen sollten

São Lourenço

Im Nordosten der Insel Santa Maria, liegt einer der schönsten Badeorte der Azoren: Die Bucht von São Lourenço. Im Jahr 1987 als Naturreservat ausgezeichnet, bietet sie eine Vielfalt an Tieren und endemischen Pflanzen und seine treppenförmige Felsenwand, erinnert an ein überdimensionales Amphitheater. Von dem Kraterrand aus hat man einen wunderbaren Blick auf den weißen Sandstrand. Hier wird auch der schmackhafte São Lourenço Wein angebaut, der weit über die Azoren hinaus bekannt und geschätzt ist.

 

Traditionelle Häuser

Inmitten der immens grünen Landschaft Santa Maria’s, erstrecken sich kleine, rechteckige Bauten mit zwei Stockwerken, welche durch ihre Form, Farbe und die markanten Kamine schon von weitem hervor stechen. Erblicken Sie ein Haus mit rechteckigem Kamin können Sie sich sicher sein, dass dieser an das Erbe der vielen Siedlerder Algarve und dem Alentejo angelehnt ist. Runde Formen gedenken den Rückkehrern aus Brasilien. Die traditionellen Häuser sind auf der ganzen Insel verstreut, werden im Erdgeschoss als Hausladen benutzt und die Fenster verändern je nach Ortschaft ihre Farbe (z.B. blau in Santa Barbara, grün in Espírito Santo). Diese sind ein beliebtes Karten-und Fotomotiv und so auf keiner weiteren Azoreninsel zu finden.

 

Praia Formosa

Kaum eine Azoreninsel bietet so schöne Badestrände wie Santa Maria. Besonders bei Einheimischen und Touristen beliebt ist der Strand Praia Formosa, welcher sich in der Ortschaft Almagreira befindet und zum Stadtgebiet von Vila do Porto gehört. Der helle Sand, das kristallklare Wasser und der flachabfallende Strand machen ihn zu einem beliebten Ausflugsziel für Groß und Klein. Aber nicht nur Badenixen ist der Name ein Begriff: Seit 25 Jahren ist der Praia Formosa Schauplatz eines der bekanntesten Musikfestivals der Azoren, welches jedes Jahr im August statt findet und unzählige Besucher anzieht. Die wunderschöne Kulisse und die feine Brise laden an diesen Tagen zum entspannten tanzen ein.

Die besten Rundreisen auf den Azoren

Alle Rundreisen auf den Azoren

Alle Azorischen Inseln auf einen Blick