icon_familyicon_staricon_sustainabilityicon_wellnesslogo_atmosfairlogo_farlogo_rvlogo_tourcertlogo_trusted_shops
Wanderungen

von leicht bis mittel

Wöchentliche Termine

das ganze Jahr

Wanderungen

mit Insidern

Madeira - Wandern á la Christa: Das erwartet Sie

Das sorgfältig gewählte Programm kombiniert die Sehenswürdigkeiten der Insel mit ausgesuchten Wegen abseits der frequentierten Touristenpfade. Diese Wanderwoche beinhaltet vier Tageswanderungen, verteilt über die ganze Insel, und eine halbtägige Stadtführung in der Hauptstadt Funchal. Die Gruppen haben nie mehr als 14 Teilnehmer und Christas Geheimtipps garantieren, dass Sie das 'wahre' Madeira kennen lernen.

Ihr Reiseverlauf

Gesamten Reiseverlauf aufklappen
  • Tag 1
    Anreise

    Flug nach Madeira. Nach Ankunft kurzer Transfer zu Ihrer Unterkunft nahe Santa Cruz.
    Die Quinta dos Artistas liegt am sonnigen Rücken der Südostküste. Von den kleinen Häusern mit je 2-3 Studios haben Sie einen wunderbaren Blick auf das Meer. Rund um die Quinta erstreckt sich eine kleine Öko-Farm, die Sie täglich mit frischem Obst und Gemüse versorgt.

  • Tag 2
    Entlang von Levadas - Wanderung im Nordosten der Insel

    Route A: Wir folgen einer kleinen Levada direkt von der Quinta aus und gelangen über eine der längsten Levadas der Insel fast bis zum Korbflechterdorf Camacha. Dort nimmt uns der Chef des Lieblingslokals unserer Gastgeber in Empfang und verwöhnt uns mit dem landestypischen Rindfleischspieß (Espetada) oder den in bis zu 600 Metern Tiefe gefangenen Degenfisch (Espada). Vegetarische Alternative möglich. Fahrzeit: ca. 15 Minuten, Wanderung: ca. 6 Std., 20 km, +450 m/-300 m

    Route B: Direkt von der Quinta weg starten wir entlang einer kleinen Levada und kommen nach einem Abstieg mit wunderschönen Ausblicken entlang der Südküste nach Machico. Mit einem Aufstieg auf den gegenüberliegenden Fackelberg, der den Seefahrern früher als Orientierung diente, gelangen wir ins ehemalige Walfängerdorf Caniçal. Der Badestrand Praia do Natal lädt zum Entspannen ein. Wer mehr über die alte Walfängertradition auf Madeira erfahren möchte, kann das Museum besuchen. Fahrzeit: ca. 30 Minuten, Wanderung: ca. 5 Std., 12 km, +400 m/-650 m

  • Tag 3
    Auf in den wilden Westen der Insel

    Route A: Über die Nordküste fahren wir nach Porto Moniz im äußersten Nordwesten Madeiras. Nach einem kurzen Abstecher zu den berühmten Felsbädern geht es in den ältesten Lorbeerwald der Insel. Wir wandern entlang einer plätschernden Levada durch üppige Vegetation und gelangen nach einem Aufstieg in den Lorbeerwald: Laurisilva ist UNESCO-Weltnaturerbe. Die hunderte Jahre alten Bäume sind über und über mit Moos und Flechten bewachsen und der watteweiche Boden riecht ein wenig nach Pfefferminze. Wenn der Nebel durch die Wälder zieht, verwandelt sich die Landschaft in eine Phantasiewelt, die an Michael Endes Unendliche Geschichte oder an Tolkiens Herr der Ringe erinnert. Wir wandern über Feld-, Wald- und Wiesenwege weiter. Fahrzeit: ca. 140 Minuten, Wanderung: ca. 4 Std., 12 km, +360 m/-130 m

    Route B: Über den Encumeada-Pass gelangen wir auf das zentrale Hochplateau Paul da Serra. Nach einem Aufstieg zum höchsten Punkt der Hochebene, Pico Ruivo do Paul (Rote Moorspitze, 1.640 m), bietet sich uns ein prachtvolles Panorama auf die Serra, das Zentralmassiv Madeiras. Von hier wandern wir weiter auf einem alten Schäferweg in Richtung eines nordöstlich gelegenen Lorbeerwalds. Fahrzeit: ca. 130 Minuten, Wanderung: ca. 4 Std., 11 km, +160 m/-300 m

  • Tag 4
    Inselhauptstadt Funchal

    Route A und B: Wir beginnen die gemeinsame Stadtführung in der Altstadt und spazieren durch die malerischen Gässchen mit kleinen Abstechern zum Hutmacher und zum Schuster, der die Stiefel für die Folkloregruppen und die Korbschlittenfahrer noch händisch anfertigt. Nach einem Besuch des bekannten Wochenmarktes Mercado dos Lavradores, der für sein reiches Angebot an Fisch-, Obst- und Gemüse bekannt ist, ziehen wir weiter in Richtung des Jesuitenkollegs (16.Jh.) und zum Nationaldenkmal und für die Inselbewohner wichtige religiöse Stätte, der Sé-Kathedrale.

    Unser Guide gibt all jenen gern wertvolle Tipps, die Funchal auch am Nachmittag näher erkunden wollen. Eine Führung in einer madeirischen Weinkellerei mit Verkostung, mit der Gondel in den botanischen Garten schweben, eine flotte Korbschlittenfahrt, Museumsbesuch – Sie machen, wonach Ihnen der Sinn steht. Die Rückfahrt in die Quinta dos Artistas organisiert sich jeder selbst. Es gibt einen öffentlichen Bus von Funchal nach Santa Cruz und sogar bis zur Quinta.

  • Tag 5
    Traumhafte Blicke auf die Südküste

    Route A: Wir starten im Südwesten der Insel über den fruchtbaren Terrassen von Ponta do Sol. Von dort steigen wir 100 Meter zur vielseitigen Levada Nova auf. Flach folgen wir der Levada durch Zuckerrohrfelder, duftende Eukalyptuswälder und bewirtschaftete Felder. Am Ende der Tour steigen wir rund 200 Meter über alte Wege auf, um von oben einen eindrucksvollen Blick auf das uns zu Füßen liegende Ribeira Brava Tal zu haben. Fahrzeit: ca. 80 Minuten, Wanderung: ca. 4 Std., 12 km, +380 m/-50 m

    Route B: Wir starten auf Meereshöhe im autolosen Dörfchen Jardim do Mar. Vorbei an einer alten, wasserbetriebenen Getreidemühle folgen wir dem steilen Pfad ins Dorf Prazeres auf 550 m. (Diesen schweißtreibenden alten Pfad kann man auch mit dem Bus umfahren). Entlang der Levada Nova wandern wir Richtung Westen bis nach Faja Ovelha. Im beschaulichen Örtchen, das hauptsächlich von Landwirtschaft lebt, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Auf unserer heutigen Wanderung sind wir stets begleitet von einem fotowürdigen Blick auf den Atlantik. Fahrzeit: ca. 120 Minuten, Wanderung: ca. 4 Std., 12 km, +450 m/-150 m

  • Tag 6
    Freizeit – Tun, wonach der Sinn steht

    Wir essen das frische Ei von den farmeigenen Hühnern, frühstücken mit Blick auf den Atlantik, legen uns an den Infinitypool, erkunden die Umgebung der Quinta mit dem kleinen Ort Santa Cruz. Jeder macht, wonach er Lust hat. Der Tag kann individuell gestaltet werden. Das gesamte Team gibt gerne Tipps und organisiert Programmpunkte.

  • Tag 7
    Aufstieg zu den höchsten Gipfeln Madeiras

    Im Zentralmassiv gibt es gleich mehrere spannende Routen. Je nach Wetterlage suchen wir die am besten geeignete für den Tag zum Pico Ruivo, der mit 1.862 m der höchste Berg Madeiras ist, oder zum Pico do Arieiro (1.818 m), dem dritthöchsten Gipfel. Wir starten früh, um die Wege möglichst für uns allein genießen zu können. Sollte es das Wetter nicht zulassen, einen der Berge zu besteigen, überrascht uns das Team von Christa mit einer Alternativtour aus ihrem reichhaltigen Fundus – oder tauscht den Tag. Tour zum Pico Ruivo - Fahrzeit: ca. 100 Minuten, Wanderung: ca. 4-5 Std., 12 km, +450 m/-300 m oder Tour zum Arieiro - Fahrzeit: ca. 50 Minuten, Wanderung: ca. 4 Std., 11 km, +700 m/-190 m

  • Tag 8
    Rückreise oder Verlängerung

    Wir genießen ein letztes Frühstück mit den frischen, regionalen Produkten der Quinta. Transfer zum Flughafen oder Verlängerungsaufenthalt.

Das sind Ihre Reiseleistungen

Code FNC03G

in der Quinta dos Artistas:
  • 7 Übernachtungen im Studio mit Meerblick inkl. Frühstück
Zusätzliche Leistungen:
  • Transfer Flughafen - Unterkunft - Flughafen
  • 2 x Abendessen in der Quinta (ohne Getränke)
  • 4 Wandertage mit Transfer und Wanderführung
  • 1 halbtägige Stadtführung in Funchal mit Transfer
  • Einführungsgespräch/Begrüßung am Ankunftstag
Nicht enthaltene Leistungen:
  • Örtliche Kurtaxe (derzeit EUR 5,- pro Person und Aufenthalt).
  • Restliche Abendessen und Mittagessen/Lunchpakete
  • Wer die Küche im Studio voll benutzen möchte, muss die einmalige Reinigungsgebühr von EUR 25,- pauschal vor Ort bezahlen.
  • Internationale Flüge nach/von Madeira
Teilnehmerzahl:
  • Min. 4 Personen
  • Max. 14 Personen
Gut zu wissen:
  • Abwechselnd wird bei den Wanderungen eine A oder B Route angeboten (für Wiederholer oder 14 Tage Buchungen).
Generelle Hinweise:
  • Die Wanderreise kann auch als 14-tägige Variante gebucht werden (bitte anfragen).
  • Der Programm kann sich wetterbedingt ändern.
Helfen Sie das Klima zu schützen:
Bei dieser Reise entstehen beim Hin- und Rückflug klimarelevante Emissionen in Höhe von 1500 kg pro Person die Sie durch einen freiwilligen Beitrag von 35 € zu 100% kompensieren können. Sie unterstützen dabei unser Klimaschutzprojekt "Neue Energie für Nepal" und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
Mehr zum Projekt: Neue Energie für Nepal
Preise und Reisedaten:

2017/2018

10.02.2018 - 20.11.2018
Doppelzimmer Route A
2
pro Person 1.050 €
17.02.2018 - 27.11.2018
Doppelzimmer Route B
2
pro Person 1.050 €
10.02.2018 - 20.11.2018
Einzelzimmer Route A
1
pro Person 1.260 €
17.02.2018 - 27.11.2018
Einzelzimmer Route B
1
pro Person 1.260 €

Fragen Sie die seabreeze travel Reiseexperten!

Sie haben besondere Wünsche an Ihre Reise oder wollen diese ganz individuell zusammenstellen? Sie haben Fragen zur Reise oder zu Land & Leuten oder wollen alles über den Buchungsverlauf und den Ablauf Ihrer Reisen wissen? Dann sind Sie hier richtig, die seabreeze travel Reiseexperten helfen Ihnen gerne weiter! Nutzen Sie das nebenstehende Formular für Ihre Frage.

Bitte füllen Sie die Pflichtfelder aus!
Die Felder wurden nicht korrekt ausgefüllt. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.
Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.