icon_familyicon_staricon_sustainabilityicon_wellnesslogo_atmosfairlogo_farlogo_rvlogo_tourcertlogo_trusted_shops

Santiago ist flächenmäßig die größte Insel. Zwei mächtige Gebirgszüge, der Pico do Antonio (1394 m) und die Serra Malaguita (1064 m), formen eine großartige Landschaft, die von den Küsten über tiefeingeschnittene Täler zu grünen Steilhängen reicht. Santiago ist wahrscheinlich das landschaftlich abwechslungsreichste Eiland. Feinsändige Strände wechseln sich ab mit mächtigen Gebirgen, trockenen Steppengebiete, fruchtbare Täler und Hochebenen. Ein echtes Eldorado für Wanderer.

Praia, die Hauptstadt und größte Stadt der Kapverden, platzt aus allen Nähten und hat viel von ihrem alten Glanz verloren. Abends wird in Stadtvierteln, wie Achada do Santo António in vielen Bars und Clubs Live-Musik gespielt. Der große Platz "Praça Alexandre Albuquerque" ist der Mittelpunkt des südlichen Teils der Stadt. Ein rießiger Pavillon wird als Bühne für Veranstaltungen und Feste genutzt. Südlich des Platzes steht das ehemalige Rathaus und die katholische Kirche Igreja Nossa Senhora da Graça.

Nicht weit entfernt gibt es einen hallenähnlichen Markt. Der lebhafte Gemüse-, Obst- und Fischmarkt hat das beste Angebot an frischen Lebensmitteln und exotischen Gewürzen des ganzen Archipels.

Weiterlesen

Von Praia aus lohnt sich ein Abstecher in die ehemalige "Hauptstadt" Cidade Velha. Sie wurde von der UNESCO 2009 zum Weltkulturerbe ernannt. Die romantischen, im typisch portugiesischem Stil erbauten Häuschen in der Rua Banana, wurden orginalgetreu wieder aufgebaut.

Im Inselinneren auf einem Plateau liegt die drittgrößte Stadt der Kapverden, Assomada. Ihr Markt ist besonders mittwochs und samstags ein Erlebnis. Dann füllen sich auch die Straßen mit Händlern und Verkäufern aller Waren.

Tarrafal im Norden der Insel ist wegen seiner schönen Bucht zu einem beliebten Touristenort geworden. Der Sandstrand liegt in einer geschützten Bucht, dahinter reihen sich idyllisch die Kokospalmen. Jedoch mehr als ein Hotel, eine Bungalowanlage und kleinere Pensionen findet man in dem Fischerdorf nicht.

Santiago ist ca. 450 km vom afrikanischen Festland entfernt. Sie ist 55,6 km lang und 27,2 km breit. Mit einer Gesamtfläche von 991 qkm ist sie die größte Insel der Kapverden. Etwa 290.000 Einwohner leben auf Santiago und die höchste Erhebung ist der Pico da Antónia mit 1.394 m.

Die Hautpeinnahmequelle auf Santiago ist die Landwirtschaft und der Fischfang. Auf der Insel wir hauptsächlich Mais, Bananen, Maniok und Mango angebaut.

trave-guide.jpg
Ihr persönlicher Katalog!

Mit dem kostenfreien Katalog von seabreeze travel erhalten Sie das umfangreiche Reiseangebot unserer Experten.

Kostenfrei herunterladen
trave-guide.jpg

Kostenloser Reiseguide

Mit dem kostenfreien Katalog von seabreeze travel erhalten Sie die besten Angebote und Reisetipps unserer Experten.

Kostenfrei herunterladen